5 Tipps wie der Haushalt ruckzuck kindersicher wird

Mein Ältester ist nun schon 3 Jahre alt und unser Haushalt braucht eigentlich keine Schutzmaßnahmen mehr, aber kaum ist das Treppengitter mal für 2 Monate ab beginnt der Kleine mit seinen 10 Monaten zu krabbeln, zu stehen und sicher überall lang zu hangeln (ich glaube er will wirklich schon anfangen zu laufen…).

Also habe ich nun alles wieder hervorgekramt und auf geht’s, das Haus kindersicher machen. Diese 5 Dinge sind ruckzuck gesichert und schon kann den kleinen Entdeckern nichts mehr passieren.

#1 Die Treppe sichern

Solltet ihr eine Treppe in der Wohnung oder im Haus haben ist das sicherlich der Wichtigste Punkt. Mein Kleiner wird von der gefährlichen Treppe magisch angezogen und somit musste dringend ein Treppenschutzgitter her. Da wir bisher nur eines hatten habe ich bei Baywa, hier kurzerhand ein Weiteres bestellt. Was ich sehr empfehlen kann sind die Modelle zum Klemmen, kein Bohren und es geht super fix.

#2 Die Steckdosen sichern

Viele neuere Steckdosen haben bereits einen Kinderschutz integriert, ältere Modelle jedoch nicht. Und da die Kleinen zu gern ihre kleinen Fingerchen in die kleinen Löcher stecken ist Steckdosenschutz unverzichtbar. Die Standardmodelle zum Einkleben haben sich bei uns bewährt, sie kosten nicht viel und sind auch schnell eingebaut.

#3 Kantenschutz

Die schlimmsten Ecken und Kanten an Ess- und Couchtisch habe ich jeweils mit einem Kantenschutz versehen. So lässt es sich sehr viel entspannter leben, da der Kleine sich eben nicht ganz so doll weh tun kann, wenn er doch mal blöd umkippt oder sich hochzieht. Ich habe diesen bei Amazon bestellt und bin sehr zufrieden, da er transparent und somit auch unauffällig ist.

#4 Pflanzen

Bei uns ist nun auch die Zeit, in der die meisten Pflanzen aufs Regal gewandert sind, denn unser Kleiner versucht die Erde und auch die Blätter zu essen, was 1. nicht sein muss und 2. bei der einen oder anderen Pflanze sicher auch giftig sein kann.

#5 Putzmittel & Co hochstellen

Bei uns ebenfalls ein heikles Thema: Putzmittel und Geschirrspültabs. Insbesondere die Tabs hatten es dem Kleinen angetan, darum sind auch diese Dinge nun ins oberste Regal gezogen und somit absolut babysicher.

Katrin

Mutter --- Bloggerin & PR-Beraterin --- Hamburg --- 32 Jahre alt

No Comments Yet

Comments are closed