Braucht jedes Kind ein eigenes Kinderzimmer?

Nun sind wir seit bald vier Wochen zu Viert, mein Mann, die zwei Jungs und ich und seit der Geburt von Nummer 2 wurde ich gefühlte 67 Mal gefragt wie wir das denn mit unserer 3-Zimmer-Wohnung nun machen würden. Das sei ja doch recht eng und die Kinder bräuchten ja schließlich ihre eigenen Zimmer.

Ist das so? Ich habe mir ein Zimmer mit meinem kleinen Bruder geteilt bis ich 10 Jahre alt war. Das Haus war nun mal nicht größer und so ging es auch. Natürlich war es ein Fest dann ein eigenes Zimmer zu bekommen und sicherlich mit der bevorstehenden Pubertät auch ganz gut, aber als Kind habe ich es nie als schlimm empfunden mir das Kinderzimmer so lange teilen zu müssen. Eher habe ich es als schön empfunden nicht alleine schlafen zu müssen und brauchte somit auch keine Angst im Dunkeln zu haben.

Warum also meint heute jeder, dass ein Kind sofort ein eigenes Zimmer braucht? Ist es nicht eher so, dass es gerade Anfangs so gar nicht notwendig ist ein Babyzimmer zu haben? Klar, die Wickelkommode und die Kleidung müssen irgendwo hin, aber ein eigenes Zimmer bedarf es dafür nicht. Das Baby schläft doch meist eh erst einmal im Zimmer der Eltern.

Darum liebe Leute, entspannt euch. Bevor Baby Nummer 2 in die Pubertät kommt wird er sicher ein eigenes Kinderzimmer haben, bis dahin reicht ein Kinderzimmer vollkommen und allein das in Ordnung zu halten ist nicht immer einfach 😉 (Hierzu habe ich übrigens gerade für den Froschblog einen Artikel geschrieben, ihr findet ihn hier.)

 

Katrin

Mutter --- Bloggerin & PR-Beraterin --- Hamburg --- 32 Jahre alt

No Comments Yet

Comments are closed