DIY: Super schnelles Fotoalbum

Dieses Jahr habe ich mir schon vor unserem Urlaub in Holland fest vorgenommen ein klassisches, „altmodisches“ Fotoalbum anzulegen, in dem ich die entwickelten Fotos hübsch einklebe und die jeweiligen Erlebnisse kommentiere. Ein ehrgeiziger Plan mit aktivem Kleinkind 🙂

 

Darum habe ich es mir ganz leicht gemacht meinen Plan in die Tat umzusetzen und habe zunächst die schönsten Bilder entwickeln lassen, Das habe ich unkompliziert online bei Müller gemacht. Bilder hochladen, bestellen, fertig. Das Ganze hat etwa 2 Tage gedauert, da waren die Fotos schon im Briefkasten. Natürlich kann man seine Fotos auch inzwischen in jeder Drogerie entwickeln lassen, aber ganz ehrlich, ich bekomme das NIE hin. Ich schleppe dann den aufwändig befüllten USB-Stick Wochen mit mir in der Handtasche rum und jedes Mal, wenn ich an der Drogerie vorbeikomme habe ich doch keine Zeit mehr oder eben keine Lust dort ewig zu stehen und 50 Bilder drucken zu lassen. Von daher kam mir der Online-Service gerade recht. 

Nun hatte ich also die Fotos daheim, aber kein Fotoalbum oder Fotoecken zum hübsch einkleben. Darum bin ich ein wenig kreativ geworden und habe es folgendermaßen gelöst:

– ein chices Notizbuch von HEMA

– ein paar Rollen Washi-Tape

– Buchstaben-Stempel für die Überschriften

Leute, ich habe noch nie so schnell ein komplettes „Fotoalbum“ befüllt, dass am Ende auch noch so persönlich und schön aussah. Das Notizbuch erfüllt seinen Zweck voll und ganz und die Fotos in toller Qualität sprechen einfach für sich. Mit dem Washi-Tape sind sie super schnell eingeklebt und durch die Buchstabenstempel bekommt jede Seite einen ganz individuellen Touch. 

So ein ganz altmodisches Fotoalbum lohnt sich vor allem in Online-Zeiten irgendwie besonders. Man nimmt es gemeinsam in die Hand und schwelgt in Urlaubserinnerungen, was gibt es schöneres? 

Katrin

Mutter --- Bloggerin & PR-Beraterin --- Hamburg --- 32 Jahre alt

No Comments Yet

Comments are closed