Nebenjob für Mama? Warum nicht!

Mama sein bedeutet nicht, dass man neben Haushalt und Kindern nicht auch noch anderweitig tätig sein kann. Viele Mütter haben nicht die Möglichkeit wieder Teilzeit oder Vollzeit in den Beruf einzusteigen. Ob es an den Betreuungszeiten liegt oder daran, dass sich Haushalt, Vollzeitjob und Familie nicht unter einen Hut bringen lassen, ist wohl von Familie zu Familie unterschiedlich.

 

Doch eines haben aber viele Mütter und Hausfrauen gemeinsam: sie wollen gerne etwas zum Haushaltseinkommen beitragen. Das funktioniert nicht nur wenn die Kinder im Kindergarten oder in der Schule sind. Das geht auch schon während der Elternzeit. Allerdings ist hier die ein oder andere Stolperfalle zu beachten:

 

Nebenjob als Mama, die Formalien:

Die Elternzeit ist ein guter Zeitpunkt, um sich ggf. neu zu orientieren oder kleinere Tätigkeiten auszuüben, um am Ball zu bleiben. Allerdings gibt es beim Elterngeld eine kleine Besonderheit: wenn die Mama noch in Elternzeit ist, muss sie jeden Verdienst der Elterngeldstelle melden und dann wird der Job auf das Elterngeld angerechnet. Unterm Strich bleibt dann auch beim Elterngeld PLUS nicht der komplette Verdienst übrig. Der Nebenjob wird vom Arbeitgeber ähnlich behandelt wie außerhalb der Elternzeit. Er darf dem Hauptarbeitgeber keine Konkurrenz machen. Mehr als 30 Stunden sind auch nicht erlaubt.

Auch nach der Elternzeit ist der Verdienst von Hausfrauen nicht ganz unentscheidend für andere Institutionen. Selbst wenn die Mama keine finanzielle Unterstützung von Ämtern bekommt. Ab einem gewissen Betrag ist nämlich eine Familienversicherung nicht mehr möglich und sie muss sich selbst versichern.

 

Welche Jobs sind für Mamas geeignet

Tätigkeiten die neben der Kindererziehung und dem Haushalt funktionieren sind nicht zwingend reich gesät. Mit etwas Kreativität lassen sich trotzdem einige interessante Verdienstmöglichkeiten finden. Es lohnt sich daher, sich nach Jobs im Internet umzuschauen, aber auch die lokalen Kleinanzeigen zu durchforsten.

Eine gute Alternative um Arbeitswege zu sparen und flexibel zu sein, was die Arbeitszeiten betrifft, lassen sich einige Jobs am Computer finden: Texte schreiben (egal ob diese im Internet oder anderswo veröffentlicht werden) sowie Korrektur lesen, Umfragen beantworten oder Bilder verschlagworten. Je nachdem was der Mama liegt und was ihr Spaß macht.

Vielleicht ist es auch der Direktvertrieb von Plastikdosen, Schmuck oder Haushaltsgeräten, der besonders sprachgewandten Mamas den entscheidenden Vorteil bringt.

Gerade vormittags lassen sich auch direkt vor Ort Menschen finden, die jemanden brauchen um mit dem Hund Gassi zu gehen oder den Haushalt in Schuss zu bringen.

 

Katrin

Mutter --- Bloggerin & PR-Beraterin --- Hamburg --- 32 Jahre alt

No Comments Yet

Comments are closed