Schwangerschaftsstreifen und wie man sie entfernen kann

Egal ob schlank oder mit etwas mehr auf den Rippen, Dehnungsstreifen sind für viele Frauen nach der Schwangerschaft ein großes Thema. Die starke Dehnung des Bindegewebes in der Schwangerschaft kann blau, violett, rötlich oder weiß aussehende Streifen verursachen, die vor allem am Bauch, Po, Brust und Oberschenkel auftauchen können.

 

Ursache für das als unschön empfundene Reißen der Haut ist meist ein schwaches Bindegewebe oder eine starke Gewichtszunahme während der Schwangerschaft. Übrigens bedeutet ein Fernbleiben der Streifen in einer ersten Schwangerschaft leider nicht, dass man automatisch bei einer zweiten Schwangerschaft verschont bleibt… Die Gute Nachricht aber, je älter die Schwangere ist, desto seltener treten Dehnungsstreifen auf, da das Bindegewebe eben altersbedingt schon nicht mehr ganz so fest ist (klingt irgendwie fies, aber ist nun mal so liebe Damen. ;-))

Um zumindest alles zu versuchen den lästigen Streifen vorzubeugen kann Folgendes helfen:

#1 Cremen, ölen, schmieren

Die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen ist eine Möglichkeit sie geschmeidig zu halten und somit die Gefahr von Rissen zu minimieren. Ich war mit dem Schwangerschaftsöl von Weleda super zufrieden und habe zusätzlich mit der Mama Creme von Bellybutton gecremt, was das Zeug hielt.

#2 Massieren

Entweder eine Zupfmassage oder die Massage unter der Dusche mit einer weichen Hautbürste sorgen für eine optimale Durchblutung des Bindegwebes und machen es den Streifen somit deutlich schwerer.

#3 Sport

Ja meine Lieben, so ist es einfach, Sport kann vorbeugen und vermeidet zudem die übermäßige Gewichtszunahme während der Schwangerschaft, die eben auch die Entstehung der Dehnungsstreifen fördert. Also Ladies, auf ins Schwimmbad oder in die Laufschuhe. 😉

#4 Stützende Unterwäsche

Vor allem ein gut stützender BH kann Dehnungsstreifen im Brustbereich vorbeugen. Er sollte optimal sitzen und kann so die wachsende Brust stützen und vermeiden, dass das Gewebe überdehnt wird.

 

Dehnungsstreifen entfernen lassen

Und wenn all diese vorbeugenden Maßnahmen nicht geholfen haben? Dann gibt es heute glücklicherweise Wege und Möglichkeiten die Dehnungsstreifen entfernen zu lassen. Sie verblassen zwar von alleine mit der Zeit, verschwinden tun Dehnungsstreifen jedoch leider nie wieder von alleine. Mittlerweile, unter anderem auch in Hamburg gibt es spezielle Praxiskliniken, die mittels Lasertherapie den Dehnungsstreifen auf den Leib rücken.Wie S-thetic mit dem Fraxel-Laser die Dehnungsstreifen entfernt ? Das gebündelte Laser-Licht wird in der unteren Hautschicht in Wärme umgewandelt und sorgt dafür, dass neue Gewebezellen gebildet werden. Diese neuen Zellen sind natürlich noch nicht überdehnt und haben eine vollkommen normale Pigmentierung, wie der Rest der Haut auch. Das Ergebnis: die Dehnungsstreifen sind nicht mehr oder kaum mehr sichtbar.

Die Behandlung dauert zwischen 5-45 Minuten und sollte je nach Ausprägung der Dehnungsstreifen 2-4 Mal wiederholt werden. Eine großartige Sache, wie ich finde, denn massive Dehnungsstreifen können zusätzlich zu dem sowieso veränderten Körpergefühl nach einer Schwangerschaft eine echte Belastung sein.

 

 

Katrin

Mutter --- Bloggerin & PR-Beraterin --- Hamburg --- 32 Jahre alt

No Comments Yet

Comments are closed