So findest Du den richtigen Kinderwagen für Dich & Dein Baby

Ist das aufregend, wenn es darum geht welchen Kinderwagen man denn gerne hätte. Der Kinderwagen macht die baldige Ankunft des neuen Familienmitglieds irgendwie ja noch reeller. 

 

Dennoch will der Kauf gut durchdacht sein. Was ist für mich wichtig? Muss der Kinderwagen sehr klein zusammenklappbar sein, um in mein kleines Auto zu passen oder spielt das für mich keine so große Rolle, da der Familienkombi genug Stauraum bietet? Lege ich Wert auf ein modernes Design? Brauche ich einen großen Korb für Einkäufe? Möchte ich einen klassischen Kinderwagen oder lieber einen Kombikinderwagen, der sich später zum Buggy umwandeln lässt? Und nicht zuletzt: wieviel Geld will und kann ich ausgeben? 

All das sind Fragen, mit denen man sich unbedingt vor dem Besuch im Fachhandel oder Kauf im Online-Shop auseinandersetzen sollte. Denn was für die Freundin mit der Wohnung mitten in der Stadt perfekt ist, muss für mich am Stadtrand noch lange nicht die beste Wahl sein. Ich habe einmal 6 Aspekte aufgelistet, die mir persönlich beim Kauf wichtig waren. Weitere Tipps findest Du aber auch hier im Ratgeber von Baby Walz. 

Worauf gilt es also beim Kinderwagenkauf zu achten? 

1. Die Sicherheit

Für die Sicherheit des Wagens an sich gibt es die TÜV-Plakette und das GS-Siegel. Auf diese beiden Merkmale lohnt es sich beim Kauf auf jeden Fall zu achten. Darüber hinaus geht es aber natürlich auch um die Sicherheit Deines Kindes. Achte also unbedingt darauf, dass der Buggy Gurte zum Anschnallen hat, damit der kleine Wurm keinesfalls hinausfallen können. 

2. Das Klappmaß

Das Klappmaß ist vor allem wichtig und interessant, wenn der Kinderwagen häufig im Auto transportiert werden soll. Achte darauf, dass sich der Kinderwagen einfach zusammenklappen lässt und beim Heben nicht allzu schwer ist, Dein Rücken und Deine Nerven werden es Dir danken 😉 

3. Die Höhe des Kinderwagens

Bevor ich Mutter wurde hätte ich diesem Punkt absolut gar keine Bedeutung zugemessen, inzwischen aber kann ich Dir raten, achte darauf, dass der Kinderwagen nicht zu niedrig ist. Gerade am Anfang, wenn man das Baby nur trägt, geht das schnell auf den Rücken. Musst Du Dich dann immer noch tief bücken, um es in den Kinderwagen zu legen oder herauszuholen kann das schnell schmerzhaft im Rücken werden. Je höher, desto besser wäre darum meine Empfehlung aus dem Mami-Alltag. 

4. Die Beweglichkeit & die Reifen

Baby in der Kinderwagenwanne, die voll gefüllte Wickeltasche daran hängend und den Einkaufskorb am Wagen voll bis unter den Rand mit den Wocheneinkäufen. Was man in so einem Kinderwagen transportiert kann schnell irrsinnige Ausmaße annehmen, darum ist es umso wichtiger, dass er leichtgängig ist, sich leicht auch mit einer Hand schieben lässt. Ein wichtiger Faktor hierfür sind die Reifen. Luftgefüllte Reifen bieten hohen Komfort, auch auf holprigen Wegen und lassen sich problemlos wieder aufpumpen, Schwenkräder an der Vorderseite sind optimal im Alltag, da sie dafür sorgen, dass der Kinderwagen super beweglich ist. Du siehst, auch die Reifen gilt es zu beachten…

5. Der Komfort für das Kind

Natürlich super wichtig, der Komfort für Dein Baby! Es soll es so gut wie möglich haben. Achte also darauf, dass die Matratze in der Babywanne atmungsaktiv ist, damit Dein Baby im Sommer nicht zu sehr schwitzt. Außerdem ein schönes Extra für mehr Komfort ist ein Belüftungsfenster im Verdeck, wie es einige Kinderwagen inzwischen haben. Dieses sorgt dafür, dass an warmen Tagen frische Luft in die Wanne kommt und noch dazu kann Dein Baby ein wenig ausgucken, was viele Babys wahnsinnig spannend finden. 

6. Die Accessoires

Und zuletzt die Accessoires. Denn es geht ja nicht nur um den Kinderwagen selbst, sondern auch um das Drumherum. Gibt es einen Regenschutz und guten Sonnenschutz für den Wagen, gibt es Möglichkeiten Adapter zuzukaufen, damit man den Autositz auf das Gestell klicken kann oder gibt es Einkaufsnetze, die für mehr Stauraum hinzugefügt werden können? All dies sind kleine Accessoires, die das Leben mit Baby deutlich einfacher machen können, darum solltest Du Dich auf jeden Fall vor dem Kauf über die Möglichkeiten informieren. 

Katrin

Mutter --- Bloggerin & PR-Beraterin --- Hamburg --- 32 Jahre alt

No Comments Yet

Comments are closed