Tschüss 2016!

What a year. 2016 hat für mich, mein Leben und meine Familie ziemlich viele Veränderungen mit sich gebracht. Es war als kämen wir kaum hinterher und kaum zum Luftholen, was wir gefühlt über die Weihnachtstage zum ersten Mal in diesem Jahr getan haben.

Aber, das Gute, es waren ausschließlich positive Veränderungen, die 2016 mit sich gebracht hat. Seit April sind wir zu Viert. Kind Nummer 2 kam zwar leider als Frühchen zur Welt und ich will nicht lügen, die ersten Wochen und Monate waren hart. Dieses Mini Baby konnte seine Temperatur nicht halten, hat nur wenig getrunken und schließlich im Mai der Schock: Verdacht auf Toxoplasmose-Infektion bei dem Kleinen. Nie im Leben hatte ich solche Ängste und Sorgen, habe Stunden nur geweint! Nach endlosen Wochen mit verschiedenen Bluttests (auch bei mir) stellte sich heraus: Alles ok. Das Kind hat schlichtweg die mütterliche Antikörper übernommen, was jedoch nicht vorher festzustellen war, da bei mir weder in Schwangerschaft 1, noch in Schwangerschaft 2 ein Toxoplasmose-Test gemacht wurde (es wurde auch nie angeboten und die Hintergründe genau erläutert, was ich meinem Frauenarzt wirklich ankreide!). Nun konnten wir endlich entspannt als Familie zusammenwachsen.

Und im Herbst kam dann das, worauf wir 2 Jahre gewartet, gesucht und gehofft hatten, uns begegnete UNSER Haus. Aufregende Wochen bis alle Unterlagen zur Finanzierung standen und bis der Kaufvertrag endlich unterschrieben war und dann ging es ganz fix (auch einer der Gründe, warum hier wenig los war…. das echte Leben war einfach schon umfangreich genug ;-)) Mit 2 kleinen Kindern hieß es renovieren und Kisten packen. Ohne die Unterstützung meiner Familie wäre ich untergegangen. Quasi im Alleingang renovierte ich und richtete das neue Haus ein, während mein Mann arbeitete. Aber auch das hat sich gelohnt, denn Weihnachten saßen wir in unserem eigenen Haus unter dem Tannenbaum.

Nun reicht es auch eigentlich mit der Aufregung wäre da nicht so ein klitzekleiner Wunsch….

Nachdem die letzten Jahre jeder Euro für ein Eigenheim gespart wurde wollen wir endlich wieder reisen und den Kindern die Welt zeigen. Ach ja und für den Großen beginnt der Kindergarten… Also es kommen neue Abenteuer auf uns zu.

 

Ich wünsche euch für 2017: Gesundheit, Glück und Liebe, Zufriedenheit und die Energie und den Mut Dinge zu verändern, die nicht so sind, wie ihr es euch wünscht. Dieser Punkt steht für mich ganz oben auf der To Do Liste für 2017. Dinge verändern, die mich nicht mehr glücklich machen und viel mehr Neues wagen.

In diesem Sinne rutscht gut rein ihr Hasen. Wir lesen uns 2017. Und wenn ihr noch 2 1/2 Ideen für Silvester mit Kindern braucht, dann schaut mal auf dem Froschblog rein. 😉

Alles Liebe,

Eure Katrin

 

 

Katrin

Mutter --- Bloggerin & PR-Beraterin --- Hamburg --- 32 Jahre alt

No Comments Yet

Comments are closed